Thüringerberg

Vom Walser-Haus aus schaut man auf Thüringerberg hinab. Aber nur im übertragenen Sinne! Denn dieser Ort ist eines der schönst gelegenen Bergdörfer überhaupt, die der Vorarlberg zu bieten hat. Und die Dorfgaststätte? Sensationell! Ehrlich.

Doch das Wichtigste zuerst: Thüringerberg ist sehr günstig direkt am Eingang des Großen Walsertales gelegen und bietet unkomplizierten Zugang zu verschiedenen großen und weniger großen Skigebieten. Rasante Abfahrten, romantische Loipen und herrliche Strecken für Schneeschuhwanderer und Tourengeher warten nur darauf, entdeckt zu werden. Wintersportler sind tagsüber also mittendrin im Geschehen, können sich am Abend aber in einen entspannten, ruhigen Ort zurückziehen, der abseits vom üblichen Skizirkus liegt. Das heißt aber nicht, dass Gäste ganz auf Après-Ski verzichten müssen. Das garantiert nicht nur die Hütten-Gastronomie an den Pisten. Auch in Thüringerberg selbst kann man gepflegt ausgehen – sei es „nur“ auf ein Bierchen, einem Wein oder auch zu einem guten Essen. Thüringerberg ist übrigens auch im Sommer ein idealer Ausgangspunkt für einen naturnahen Urlaub. Ein Netz aus weit über 200 Kilometer an markierten Wanderwegen beginnt quasi vor der Haustür und führt zu wilden Schluchten, zu Berggipfeln, zu bewirtschafteten Almhütten, zu Wiesen und Wäldern. Für welches Ziel Sie sich entscheiden, bleibt Ihnen überlassen. Die Möglichkeiten ab hier sind (fast) endlos und reichen garantiert für deutlich mehr als nur einen Aufenthalt. Als Ortschaft ist Thüringerberg zweigeteilt. Der obere Teil ist „dank“ eiszeitlicher Trogleisten ein wenig steil. Hier stehen Thüringerbergs Berghöfe. Im unteren Teil der Gemeinde geht es mit ausgedehnten Wiesen und ebenen Flächen sanfter zu.